skip to Main Content

Hand in Hand zum optimalen Ergebnis

Neue Schnittstellenkoordination bei Flächenheiz- und kühlsystemen in bestehenden Gebäuden

Der Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e.V. (BVF) veröffentlicht mit der „Schnittstellenkoordination bei Flächenheizungs- und Flächenkühlungssystemen in bestehenden Gebäuden“ die aktualisierte und modernisierte Weiterentwicklung der Ausgabe von Januar 2009. Die neue Fassung orientiert sich am aktuellen Stand der Technik und wurde mit der Unterstützung zahlreicher Verbände überarbeitet. Planer und Ausführende bekommen somit eine praktische Hilfestellung für ihre täglichen Arbeit.

Aktualisierte Neuauflage der Schnittstellenkoordination in bestehenden GebäudenDie Fachinformation dient der Abstimmung und Koordination der einzelnen Gewerke bei der Herstellung von raumflächenintegrierten Heiz- und Kühlsystemen. Sie zeigt die übergreifenden Zusammenhänge auf und ergänzt die geltenden Normen und technischen Regeln. Insgesamt haben 18 beteiligte Verbände aus den einzelnen Bereichen daran mitgewirkt. Die enthaltenen Checklisten und Protokolle dienen der Dokumentation der einzelnen Planungs- und Arbeitsschritte bis zur Übergabe eines mangelfreien Gewerks. Sie sind eine Zusammenstellung von speziellen Anforderungen für die beschriebenen Systemlösungen und unterstützen Planer, Bauausführende und Überwachende. Somit trägt die Fachschrift sowohl zur Sicherstellung eines optimalen Bauablaufs als auch eines hohen Qualitätsstandards bei.

Die „Schnittstellenkoordination bei Flächenheizungs- und Flächenkühlungssystemen in bestehenden Gebäuden“ finden Sie hier zum kostenfreien Download.

Darüber hinaus wird dort vom BVF für die Koordination von Planung und Ausführung beheizter/gekühlter Flächen im Neubau die „Schnittstellenkoordination bei Flächenheizungs- und Flächenkühlungssystemen im Neubau“ angeboten.

Beide Ausführungen finden Sie im Menü unter www.flaechenheizung.de/schnittstellenkoordination

Back To Top