Skip to content
SSK_bestehende_Gebäude_2024

Schnittstellenkoordination bei Flächenheizungs – und Flächenkühlungssystemen in bestehenden Gebäuden

  • Olaf Koch
Schnittstellenkoordination bei Flächenheizungs - und Flächenkühlungssystemen in bestehenden Gebäuden

  • Version
  • 6453 Download
  • 1.70 MB Dateigrösse
  • 1 Datei-Anzahl
  • 22. Mai 2018 Erstellungsdatum
  • 3. Juni 2024 Zuletzt aktualisiert
  • Download

Die Flächenheizung und Flächenkühlung hat sehr stark an Marktbedeutung gewonnen. Wenn sich früher der Einsatzbereich vornehmlich auf den Neubau beschränkte, wird heute zunehmend der Bestand auch mit Flächenheizung und zum Teil auch Flächenkühlung ausgestattet. Die Anwendungen beschränken sich nicht mehr nur auf den Wohnungsbau, sondern auch auf Nichtwohngebäude, wie Büros, Schulen, Kindergärten, Museen, Ladengeschäften, Sporthallen, Industriehallen und Kirchen werden die Systeme der raumflächenintegrierten Heizung und Kühlung aufgrund ihrer Vorteile in verstärktem Maße eingesetzt.

• Zukunftsorientiert und umweltfreundlich durch die Nutzung regenerativer Energien
• Hohe Behaglichkeit aufgrund optimaler Oberflächentemperaturen
• Günstigste raumlufthygienische Verhältnisse
• Freie innenarchitektonische Gestaltung
• Kostengünstige Installation

Für die Koordination von Planung und Ausführung beheizter/gekühlter Flächen im Neubau hat der Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e.V. in Zusammenarbeit mit anderen Fachverbänden den Informationsdienst „Schnittstellenkoordination bei Flächenheizungs- und Flächenkühlungssystemen im Neubau“, erstellt.

Das Dokument Schnittstellenkoordination unterstützt als praktischer Leitfaden die Arbeitsschritte und Koordinierung verschiedener Gewerke bei der Planung, Ausführung und Inbetriebnahme von Flächenheizungs - und Flächenkühlungssystemen im Rahmen einer Modernisierung.

Neue Ausgabe 5/2024.


DateiAktion
SSK_bestehende_Gebäude_2024.pdfDownload 

An den Anfang scrollen