skip to Main Content

Mit Etherma sicher durch den Winter. Freiflächenheizung in Salzburg.

SCA Shopping Arena Salzburg

DIE AUSGANGSSITUATION.
Das Einkaufszentrum Shopping Center Alpenstraße (SCA) im Süden von Salzburg wurde im Jahre 2012 abgerissen und von Grund auf neu gebaut. Die offene Architektur des Parkhauses führt dazu, dass es im Winter in den Auf- und Abfahrten zur Eisbildung bzw. zu Schneeverwehungen kommt. Die ETHERMA Freiflächenheizung sorgt für einen sicheren Betrieb im Parkhaus des Shoppingcenters während der kalten Jahreszeit.Etherma_SCA_Spindel

DIE HERAUSFORDERUNG.
Die Steigung der Auf- und Abfahrten im Parkhaus stellte eine enorme Herausforderung dar. Eine herkömmlich Montage durch Auflegen der Matten auf den Betonuntergrund war daher nicht möglich. Gemeinsam mit den Baufirmen Swietelsky und Sika wurde eine spezielle Lösung entwickelt. So konnte eine bautechnisch perfekte Lösung und ein sicherer Betrieb gewährleistet werden.

DIE LÖSUNG VON ETHERMA.
ETHERMA stellte sich gemeinsam mit den Baufirmen Swietelsky und Sika der schwierigen Herausforderung, die der Neubau des Shoppingcenters SCA mit sich brachte.
Für die Montage der Heizmatten wurde ein eigener Spezialbelag entwickelt und auf den Beton aufgetragen. Somit konnten die ETHERMA Heizmatten beim Auftragen des Gussasphaltes nicht verrutschen und aufschwimmen. Herzstück der Komplettlösung ist der Verbau einer feuchtigkeits- und temperaturabhängigen Regelung. Diese vollautomatische Steuerung garantiert eine sichere Funktion und gleichzeitig die Einsparung von Betriebskosten. Eisbildung und Schneefall werden frühzeitig erkannt und sichern so einen unfallfreien Winter.

IM DETAIL.
Etherma_Heizmatte-GSNDurch das Glasseiden-Panzergeflecht wird das Hochschwimmen der Heizleitung verhindert. Die Nähtechnologie mit Kevlarfaden garantiert einen 100 % zuverlässigen Einbau und die Stabilität der Heizmatte. Die Matte muss nicht am Unterboden befestigt werden. Die optimale Asphaltdicke beträgt 2 x 2 cm und muss in zwei Arbeitsgängen aufgebracht werden.
Die Heizmatte GSN besteht aus einem Glasseiden-Panzergeflecht auf dem ein Dipolheizleiter aufgenäht ist. Die erlaubte Aufbringungstemperatur beträgt 240 °C für 35 min.

Back To Top