Überspringen zu Hauptinhalt

EDELWEISS SALZBURG MOUNTAIN RESORT. Leistungsfähige Fußbodentemperierung von mi-Heiztechnik für ein 4-Sterne-Superior Hotel

» Gradlinig. Unkompliziert. Kompetent. So würde ich
PYD beschreiben. Sie liefern beste Qualität auf ganzer Ebene:
Planung und Montage, Beratung, das Produkt und die
Verlegung vor Ort passen einfach. Stefan Hinterecker, Fachplaner Haustechnik.

Die Familie Hettegger steht mit ihrem Hotel Edelweiß in Berchtesgaden seit vielen Jahren für Hotelqualität auf höchstem Niveau. Doch Qualität verpflichtet bekanntlich – auch in Hinblick auf den Ausstattungsstandard und die Funktionalität des verwendeten Heiz- oder Kühlsystems. Die Bauherren setzen daher bei der Erweiterung ihres Stammhauses im österreichischen Großarl auf PYD-Thermosysteme und das PYD-ALU FLOOR System: 15.000 m2 Fläche werden dort seit dem Sommer 2019 beheizt und gekühlt.

Im Hotel Edelweiß Berchtesgaden, das ebenfalls von der rührigen Hoteliersfamilie Hettegger betrieben wird, ist seit 2009 die Fußbodentemperierung von PYD äußerst effizient und zuverlässig im Dauereinsatz. Das PYD-ALU Floor System bietet dort eine optimale Raumausnutzung, konventionelle Konvektor-Heizkörper werden damit überflüssig. Hinzu kommt, dass die Strahlungswärme von Fußbodenheizungen als sehr angenehm empfunden wird. Ihre langwellige Strahlungswärme entspricht dem bekannten Abstrahlverhalten, zum Beispiel eines klassischen Kachelofens oder Kamins. Eine Wärmeverteilung also, die die Gäste des Hotels kennen und während der kalten
Wintermonate sehr zu schätzen wissen. Zumal neben dem hervorragenden Heizverhalten im Winter auch die Wärme in den Sommermonaten optimal abgeführt wird. Denn eine spezifische Kühlleistung von über 50 W/m² im Norm-Auslegungsfall ist mit PYD-ALU Floor ebenso möglich.

Dass dies so effizient funktioniert war dem Bauherrn neu, aber überzeugt seit der Eröffnung des Hotel Edelweiß Berchtesgaden sowohl deren Betreiber als auch die Gäste ungemein. Bietet doch der Doppelnutzen nicht nur eine äußerst behagliche stille Kühlung, sondern darüber hinaus enorme Einsparungen: sowohl in der Investition durch den Wegfall eines separaten Kühlsystems, als auch im Betrieb durch die Wartungsfreiheit und die geringen Betriebskosten.

Die Hotellobby des Neubaus: Die Fußbodentemperierung für die 1000 m2 große Fläche mussten innerhalb von drei Tagen fertiggestellt werden. Während die PYD-Techniker an der einen Stelle montierten, waren die Estrichbauer schon an anderer Stelle der Lobby beim Betonieren
Die Hotellobby des Neubaus: Die Fußbodentemperierung für die 1000 m2 große Fläche mussten
innerhalb von drei Tagen fertiggestellt werden. Während die PYD-Techniker an der einen Stelle
montierten, waren die Estrichbauer schon an anderer Stelle der Lobby beim Betonieren

Hohe Termintreue bei der Realisierung trotz enormen Zeitdrucks Für die Planung der Technischen Anlagen in dem Hotelneubau und insbesondere der Klimatechnik war das Planungsbüro Raumklima zuständig. Die in Mondsee/Österreich ansässigen Spezialisten beauftragten PYD-Thermosysteme mit der Lieferung und Montage der Fußbodentemperierung. Hinzu kam die umfangreiche Unterstützung von PYD bei Planung und Auslegung des Gesamtsystems. Aus dem ehemaligen Hotel Edelweiß an der Talstation Großarl wurde in lediglich acht Monaten das moderne und inhabergeführte 4-Sterne-Superior Edelweiß Salzburg Mountain Resort.

Im Frühjahr 2018 begann der umfangreiche Um- und Neubau der außergewöhnlichen Hotelanlage, für die unter anderem 150.000 m³ Fels abgetragen und 1.500 Tonnen Eisen verbaut wurden. Das Haus bietet den Gästen mit der Neueröffnung nun insgesamt 113 hochwertig ausgestattete Zimmer und 35 exklusive Suiten, einen 6.000 m² großen SPA-Bereich und viele weitere Annehmlichkeiten. Das Hotel kann den hohen individuellen Ansprüchen seiner Gäste an Komfort auch dank der optimalen Temperierung durch die PYD-Thermosysteme gerecht werden.

Montage unter erschwerten Bedingungen
Zeitweise waren bis zu 300 Maurer, Zimmerer, Installateure, Tischler und Elektriker auf der Großbaustelle. Das Montageteam von PYD stellte der rege Trubel vor Ort vor einige Herausforderungen, die sie jedoch mit einer präzisen und termingenauen Montage meistern konnten. Die komplette Montage der insgesamt 15.000 m2 Fußbodentemperierung übernahmen mehrere PYD-Montagetrupps. PYD Geschäftsführer Manfred Rieger: „Nur so konnten wir den ohnehin ambitionierten Zeitplan einhalten. In solchen Situationen wie in Großarl kann man sich keine Fehler erlauben und wertvolle Montagezeit vergeuden. Nur ein Beispiel: die rund 1000 m² der Hotellobby
stellten wir in nur drei (!) Tagen fertig – während wir auf der einen Seite unser System montierten und auf der anderen Seite bereits die Estrichpumpen in vollen Touren liefen!“

Cleveres Heizen und Kühlen

Nicht nur zum Heizen optimal: das PYD-ALU FLOOR System bietet eine wesentlich höhere spezifische Kühlleistung als konventionelle Systeme zur stillen Kühlung. So sind über 50 W/m² Kühlleistung im Norm-Auslegungsfall möglich.
Nicht nur zum Heizen optimal: das PYD-ALU FLOOR System bietet eine wesentlich höhere spezifische
Kühlleistung als konventionelle Systeme zur stillen Kühlung. So sind über 50 W/m² Kühlleistung
im Norm-Auslegungsfall möglich.

Die Wärmeverteilung beim eingesetzten PYD-ALU FLOOR System erfolgt über die patentierten Aluminium-Thermoleitbleche und nicht, wie bei konventionellen Systemen üblich, über ein in engem Abstand verlegtes Fußbodenheizungsrohr. Die Vorteile bei der PY DKonstruktion: niedrige Vorlauftemperaturen im Heizkreislauf, eine gleichmäßige Temperaturverteilung auf der gesamten Oberfläche und äußerst kurze Reaktionszeiten. Ebenso einzigartig: speziell das PYD-ALU FLOOR System bietet eine wesentlich höhere spezifische Kühlleistung als konventionelle Systeme zur stillen Kühlung. So sind über 50 W/m² im Norm-Auslegungsfall möglich. Dabei verhindert die direkte Ableitung der Wärmeenergie über den gekühlten
Boden, dass sich der gesamte Raum bei hohen Außentemperaturen und Sonneneinstrahlungen aufheizt. Die Räume werden so bei geringsten Betriebskosten sowie größtmöglicher Behaglichkeit komplett zugluftfrei gekühlt. Für das Hotelprojekt der Familie Hettegger in Großarl bedeutet das: niedrige System- und Oberflächentemperaturen beim Heizen sowie als eine angenehme, stille Kühlung steigern das Wohlbefinden der anspruchsvollen Hotelgäste. Die Räume im Edelweiß Salzburg Mountain Resort sind stets angenehm temperiert – ohne dass man spürt, woher.

Das Edelweiß Salzburg Mountain Resort im kurzen Faktencheck
• Planungs- und Bauzeit gesamt: Frühjahr 2018 – Juni 2019
• beheizte und mit dem PYD-ALU FLOOR und PYD-ALU OUTDOOR gekühlte Nutzfläche: ca. 15.000 m²
• Heizung: über Fernwärme und interne Prozesswärme
• Stille Kühlung: über dachmontierte Wärmetauscher
• Besonderer Mehrwert des PYD-Temperierungssystems: Hohe Kosteneinsparung im Investment und Unterhalt gegenüber konventioneller Beheizung über Konvektoren und Kühlung über Fan Coils
• Verzicht auf separates Kühlungssystem: anfallende Kühllast kann über Kühloption des PYD-Systems abgeleitet werden
• geringer Wartungsaufwand

An den Anfang scrollen