Skip to content

Infoblatt zu Fußbodenheiz- und -kühlsystemen mit minimierter Konstruktionshöhe

  • Version
  • 86 Download
  • 2.56 MB Dateigrösse
  • 1 Datei-Anzahl
  • 28. Februar 2024 Erstellungsdatum
  • 20. März 2024 Zuletzt aktualisiert

Konventionelle Fußbodenheizungs- bzw. -kühlkonstruktionen haben in der Regel eine Konstruktionshöhe von 65 mm Estrich. Dieser Estrich wiegt ca. 130-160 kg/m², das muss als zusätzliche Last statisch berücksichtigt werden.

Konventionelle Konstruktionsarten lassen sich daher oft nicht realisieren, insbesondere im Sanierungsfall:

  • steht die erforderliche Konstruktionshöhe nicht zur Verfügung,
  • müssen statische Anforderungen beachtet werden,
  • werden kurze Bauzeiten gefordert.

Für die Modernisierung oder Sanierung werden von vielen Anbietern spezielle Systeme wie Dünnschicht- oder dünnschichtige Estrichsysteme, teilweise mit Trockenestrichen, als Last- und Wärmeverteilschicht angeboten. Diese Konstruktionen, in Anlehnung an die DIN EN 1264, sind grundsätzlich leichter und können erheblich dünner aufgebaut werden. Wichtig hierbei ist die Beachtung der Herstellerangaben, da nur dann die Gewährleistung seitens der Hersteller gesichert ist.

Es kommen je nach Projektanforderung Rohrsysteme oder Flächenheizelemente zum Einsatz. Aufgrund der geringeren Aufbauhöhen wird hier pro m² Heizfläche insbesondere beim Estrich Gewicht gespart, was sich positiv auf den CO2-Fußabdruck der Systemlösung auswirkt.


Download
DateiAktion
1710929910wpdm_Infoblatt BVF eV_Dünnschichtsysteme.pdfDownload 

An den Anfang scrollen