Überspringen zu Hauptinhalt
Flächenheizung und Wärmepumpe, ein Traumpaar!

Ökologie, Komfort und Effizienz mit dem Traumpaar Wärmepumpe mit Flächenheizung!

Flächenheizung und Wärmepumpe: Traumpaar, Wie arbeiten Wärmepumpen?, Jahresarbeitszahl, VorteileMit welcher Kombination ist es möglich 78 Prozent der Wärme kostenlos aus der Umwelt zu gewinnen und die restlichen 22 Prozent als zusätzliche Energie hinzufügen? Man muss nur eine Flächenheizung in Verbindung mit einer Wärmepumpe installieren. Bei einer Jahresarbeitszahl von 4,4 für die Wärmeversorgung (bei 35 Grad Vorlauftemperatur) ergeben sich diese sehr vorteilhaften Werte. Und wenn der Strom gleichzeitig durch die Photovoltaikanlage auf dem eigenen Hausdach erzeugt wird, kann man bestens ökologisch mit regenerativen Energien beheizen.

Die Flächenheizung hat eine energiesparende, geringere Vorlauftemperatur als jede Radiatorenheizung und ermöglicht somit sogar das Beheizen eines Altbaus mit einer Wärmepumpe.

Tunen Sie Ihre Wärmepumpe!

Wie arbeiten Wärmepumpen?

Wärmepumpen ziehen die kostenlose Umweltwärme zumeist über Erdsonden oder Flächenkollektoren aus dem Erdreich bzw. über spezielle Außeneinheiten aus der Umgebungsluft. Dadurch steht jedem Bauherrn die für sein Projekt optimal geeignete Anlagentechnik zur Verfügung: Bei kleinen Grundstücken wird die Wärme beispielsweise über eine bis knapp 100 Meter tief eingebrachte Erdsonde gewonnen. Bei großen Grundstücken ist der Flächenkollektor eine Alternative. Wo der Boden keine ausreichende Entzugsleistung bietet oder felsig ist –kommt eine Luft/Wasser-Wärmepumpe zum Einsatz. Deren Außeneinheit arbeitet so leise, dass sie nahezu beliebig irgendwo im Garten oder neben dem Haus aufgestellt werden kann.

Luft-Wasser-Wärmepumpen arbeiten bei niedrigen Vorlauftemperaturen deutlich effizienter, denn bei niedrigen Vorlauftemperaturen ist die Temperaturdifferenz zur Umgebungsluft geringer und die Wärmepumpe muss weniger Heizleistung erbringen.

Wie überzeugend Wärmepumpen in Hinsicht auf Wirtschaftlichkeit und Ökologie sind, zeigt sich bei einem Blick auf die Statistik: Nahezu 50% aller Neubauten sind in 2020 mittlerweile mit diesem Wärmeerzeuger ausgestattet, weil Wärmepumpen aufgrund der guten Dämmstandards besonders effizient arbeiten können. Im Neubau werden Wärmepumpen auch finanziell gefördert, wenn diese mit einer Flächenheizung kombiniert werden.

Welche Auswirkungen hat die Kombination Flächenheizung und Wärmepumpe auf die Jahresarbeitszahl?

Da Fußbodenheizungen bei Vorlauftemperaturen von maximal 35 Grad betrieben werden, ist die Konstellation Wärmepumpe und Fußbodenheizung ideal. Eine Wärmepumpe, die mit einer Fußbodenheizung kombiniert wird, erreicht durchschnittlich deutlich höhere Jahresarbeitszahlen als in Verbindung mit anderen Wärmeübergabesystemen wie z.B. Heizkörpern.

Die Jahresarbeitszahl kann leicht über den JAZ-Rechner des Bundesverbandes Wärmepumpe für das jeweilige System  berechnet werden:

https://www.waermepumpe.de/normen-technik/jazrechner/

Weitere Vorteile

Darüber hinaus kann bei Flächenheizungen die Raumtemperatur durch die Strahlungswärme ohne Komforteinbußen ca. 2 niedriger eingestellt werden als bei Radiatoren. Das spart nochmals Energie (pro Grad etwa 6 Prozent), schont die Umwelt und entlastet den Geldbeutel!

Kombinieren Sie eine reversible Wärmepumpe und Fußbodenheizung, können Sie Ihr Gebäude im Sommer effizient kühlen. Statt der Umgebungsluft (bzw. Erdreich) Wärme zu entziehen, kehrt die Wärmepumpe ihre Arbeitsrichtung dann einfach um und entzieht, statt der Außenluft, der Raumluft Wärme. Ob eine Wärmepumpe über eine Kühlfunktion verfügt, ist meist im Produktdatenblatt der Hersteller vermerkt.

Will man mit der Fußbodenheizung mit hohem Komfort kühlen, so sollte dies jedoch vorausschauend erfolgen. Die Kühlung sollte nicht erst aktiviert werden, wenn es im Gebäude zu warm wird. Idealerweise sollte ein Aufheizen des Gebäudes von vornherein verhindert werden. Dann erfolgt die Kühlung angenehm ohne Zug und ohne Luftbewegung.

Und im Bestand oder der Sanierung?

Auch im Gebäudebestand wird beim Heizungstausch selbst in Objekten mit höherem Heizwärmebedarf immer öfter eine Wärmepumpe installiert. Die weniger gut gedämmte Gebäudehülle wird dann durch die Installation einer besonders effizienten Wärmeverteilung durch eine Flächenheizung ausgeglichen.

Für jeden Altbau und jede Sanierung kann eine passende Wärmepumpen-Lösung gefunden werden. Wichtig ist es, die individuellen Gegebenheiten des Hauses, des Grundstücks und die Wünsche der Bewohner von einem erfahrenen Fachmann abklären zu lassen.

Weil Außenluft als Wärmequelle leicht erschlossen werden kann, werden in der Sanierung häufig Luftwärmepumpen eingesetzt. Doch sollten Sanierer immer auch über ein erdgekoppeltes System nachdenken, wenn das Grundstück dafür geeignet ist. Denn Erdwärmepumpen erreichen in der Regel höhere Jahresarbeitszahlen als Luftwärmepumpen, arbeiten also effizienter, wodurch sie geringere Betriebskosten verursachen.

Auf jeden Fall sollten Hausbesitzer die umfangreiche Förderung für eine Wärmepumpe von BAFA und KfW in Anspruch nehmen.

Flächenheizung In Der Modernisierung

Flächenheizung in der Modernisierung

Rund 2 Millionen Wohnungen sind allein in Nordrhein-Westfalen sanierungsbedürftig. Die wärmetechnische Modernisierung beginnt idealerweise bei der Heizungsanlage.

Fördermöglichkeiten

Fördermöglichkeiten

Seit Jahresbeginn sind zahlreiche neue und aktualisierte Fördertöpfe für energetische Sanierung und den Neubau mit regenerativen Energien geöffnet. Aber welche Fördermöglichkeiten ergeben sich für Flächenheiz- und -kühlsysteme aus den aktuellen Austausch- und Förderprogrammen?

Flächenheizungsfinder

Flächenheizungsfinder

Der Flächenheizungsfinder ermöglicht Bauherren, Planern, Handwerkern und Architekten aus dem vielfältigen Leistungsspektrum der Anbieter am Markt die Unternehmen herauszufiltern, die für ihr Bauvorhaben die entsprechenden Lösungen bieten. Von der Deckenkühlung bis zur Freiflächenheizung ist hier alles zu finden.

FAQs / Häufige Fragen

FAQs / Häufige Fragen

Hier finden Sie Fragen und entsprechende Antworten (u.a. mit Links zu weiterführenden Informationen des BVF). Diese Rubrik wird schrittweise aktualisiert und erweitert.

An den Anfang scrollen