Bundesverband Flächenheizungen
und Flächenkühlungen e.V.

Wohlfühlwärme + Behaglichkeit = Flächenheizung

Profil des BVF

Der Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e.V. (BVF) ist ein Zusammenschluss namhafter System- und Komponentenanbieter und weiterer Marktteilnehmer.

Aufgaben und Ziele

Die Aufgaben und Ziele des Verbandes sind die Förderung von Flächenheizungen und Flächenkühlungen., sowie die permanente Verbesserung der Branchenkompetenz.

Ansprechpartner und Zielgruppen

Der BVF sieht sich als kompetenter Ansprechpartner für die Zielgruppen, Planer, Architekten, Handwerker, Bauherren, Verbände, Prüfinstitute und des Verordnungsgebers. Erklärte Ziele sind die sachliche und produktneutrale Informationspolitik zu allen Themen der baukörperintegrierten Flächenheizung und Flächenkühlung.

Handlungsfelder

Die wichtigsten Handlungsfelder des BVF bilden:

  • permanente Pressebearbeitung durch ausgesuchte Themen
  • Fachbeiträge zu ausgewählten Themen
  • Aktive Mitarbeit in nationalen und internationalen Normungsgremien

Über die aktuelle Marktentwicklung informiert die BVF eigene Absatzstatistik.

Kommunikation

Die Kommunikation nach außen erfolgt zu einen über die BVF Website www.flaechenheizung.de, die die oben genannten Zielgruppen mit technischen Informationen sowie mit Informationen über die Mitgliedsunternehmen bedient. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit zielgerichtete Anfragen bezüglich Planung, Einbau und Inbetriebnahme von Flächenheizung/Flächenkühlungssystemen durch die BVF-Geschäftsstelle beantworten zu lassen.

Zusammenarbeit / Netzwerk

Im Bereich der Zusammenarbeit mit Fachverbänden aus dem Bereich Boden, Wand und Decke hat sich bevorzugt im Zusammenhang mit der Schnittstellenkoordination von Flächenheizungs-/Flächenkühlungssystemen ein Netzwerk entwickelt. Hierzu zählen die Verbände:

Bundesverband Wärmepumpe e.V.(BWP), VdZ - Forum für Energieeffizienz in der Gebäudetechnik e.V., Bundesarbeitskreis Altbauerneuerung e.V. (BAKA), Bundesverband Ausbau und Fassade, Bundesverband Estrich und Belag e.V. (BEB), Bundesverband der Gipsindustrie e.V., Bundesindustrieverband Heizungs-, Klima-, Sanitärtechnik/Technische Gebäudesysteme e.V. (BHKS), Deutscher Korkverband, Industrieverband Klebstoffe e.V., Industrieverband Keramische Fliesen und Platten e.V., Industrieverband WerkMörtel (IWM) e.V., Verband der Deutschen Parkettindustrie e.V. (VDP) , Verband der europäischen Laminatfußbodenhersteller e.V. (EPLF), Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK), Zentralverband Parkett- und Fußbodentechnik (ZVPF), Initiative energie-sparen-mit-keramik.de der europäischen Fliesenverbände, etc.

In der Bundesrepublik Deutschland hat sich mittlerweile die Bedeutung des Sanierungsmarktes erheblich verstärkt. Diese Entwicklung macht ein entsprechend starkes Engagement des Verbandes in diesem Marktbereich notwendig. Hierzu wurde die Kampagne "Pro Flächenheizung im Altbau" gestartet und fortwährend aktualisiert und fortgeführt. Die Interessenvertretung in externen Kreisen, wie z.B. in Projekten und auch konkurrierender Wirtschaftszweigen, werden ebenfalls verfolgt.

Die Beschreibung der Handlungsfelder ist nicht vollständig - gibt aber einen ersten Überblick über die wichtigsten Aktivitäten des Verbandes.

Bindeglied

Der Verband versteht sich als Bindeglied zwischen Systemherstellern, Fachplanern, Architekten und Handwerkern bis hin zum Bauherren. Die kontinuierliche Marktbearbeitung des BVF seit über 40 Jahren hat unter anderem dazu geführt, dass der Marktanteil der Flächenheizung im Bereich des Ein- und Zweifamilienhauses mittlerweile einen Anteil von über 50% erreicht hat. Die immer wieder durch entsprechende Kampagnen des BVF kommunizierten Nutzenargumente der Flächenheizung und Flächenkühlung, wie thermische Behaglichkeit, Wirtschaftlichkeit, Umweltfreundlichkeit und Zukunftssicherheit überzeugen zunehmend die Entscheider.

Anwendungsfelder

Als weitere Anwendungsfelder für die Flächenheizung und Flächenkühlung werden die Raumorientierungen Boden und Decke zunehmend erschlossen. Somit bieten die von den BVF Mitgliedsunternehmen angebotenen Systemen ein vielfältiges Anwendungsspektrum und werden bei geeigneter konstruktiver Ausgestaltung auch in einem zunehmenden Maße in der Altbausanierung eingesetzt. Weiterhin gelingt es vermehrt, neue Anwendungsfelder für die Flächenheizung/Flächenkühlung außerhalb des Wohnungsbaus zu erschließen z.B. im Bereich der Gewerbe- und Industriehallenheizung.

Die im BVF organisierten Mitgliedsfirmen haben im Verband eine Plattform zum konstruktiven Dialog mit den Wettbewerbern.

Sie befinden sich hier: StartseiteDer BVF